72 Jungfrauen

From WikiIslam, the online resource on Islam
Jump to: navigation, search

Künstlerischer Ausdruck der 72 Jungfrauen. Der Koran, Hadithen und islamische Gelehrte erwähnen alle, dass muslimische Männer im Paradies mit Jungfrauen belohnt werden.

Dieser Artikel diskutiert, was der Koran, Hadithen und islamische Gelehrte über die 72 Jungfrauen sagen, und löst ein paar verbreitete Missverständnisse.

Sinnliches Paradies[edit]

Im Islam verweist das Konzept der 72 Jungfrauen (Huri) auf einen Aspekt von Jannah (Paradies, Himmel). Dieses Kozept gründet auf dem koranischen Text, der das sinnliche Paradies beschreibt, wo man glaubt, dass Männer mit Jungfrauen verheiratet werden,[1] die "groß gewachsene", "schwellende" oder "wie Pfirsiche geformte" Brüste haben.[2][3] Im Gegenzug, bekommen Frauen nur einen Mann, und sie "werden mit ihm zufrieden sein".[4]

Zeitgenössische islamische Gelehrte der Mehrheitsmeinung, beispielsweise Gibril Haddad, haben die erotische Natur dieses im Koran beschriebenen Paradieses so kommentiert, dass sie sagten, manche Männer würden eine ghusl (rituelle Waschung nach der sexuellen Entladung) benötigen nach dem bloßen Hören bestimmter Verse.[5]

Orthodoxe muslimische Theologen wie al-Ghazali (gestorben 1111 CE) und al-Ash'ari (gestorben 935 CE) haben alle die sinnlichen Vergnügen diskutiert, die im Paradies vorgefunden werden, indem sie den Hadith erzählten, der das Paradies beschreibt als Sklavenmarkt, wo es "keinen Kauf und Verkauf gibt, sondern ... wenn irgend ein Mann sexuellen Verkehr mit einer Frau wünscht, so tut er dies sofort."[6][7]

Von Ibn Kathis wird zitiert aus seinem Koran-Kommentar, der Tafsir ibn Kathir,[8] und sie werden grafisch von Koran-Kommentator und Universalgelehrtem al-Suyuti (gestorben 1505) beschrieben, der eine Geschichte[9] von Ibn Majah[10] wiedergibt und schrieb, dass die ewigen Jungfrauen alle "anregende Vaginas haben" werden, und dass der "Penis der Auserwählten nie erschlafft. Die Erektion ist ewig".[11]

Die sinnlichen Vergnügen zwischen Gläubigen und Huris im Paradies werden auch durch zwei Sahih ( ausgewählte Sammlungen von Hadithen) bestätigt, namentlich Sahih Bukhari[12] und Sahih Muslim, wo wir lesen, dass die Jungfrauen so schön, rein und durchscheinend sind, dass "das Mark der Knochen ihrer Beine durch die Knochen und das Fleisch hindurch sichtbar sein wird",[13] und dass "die Gläubigen sie besuchen und genie0en werden".[14]

Beschreibungen[edit]

Es gibt verschiedene Beschreibungen mit Bezug zu den Huri, die in verschiedenen islamischen Referenzen gefunden werden können. Einige davon schliessen ein:

Physische Attribute:

  • Breite und schöne/hübsche Augen [15][16][17]
  • Wie Perlen [18]
  • Haarlos ausser den Augenbrauen und dem Kopf [19]
Zusätzlich zu Koran-Übersetzungen von 78:33, die angeben, dass die Jungfrauen hingebungsvoll[20] sein werden, Sahih International übersetzt dies als "vollbrüstige gleichaltrige [Begleiterinnen]". Tafsir al-Jalalayn sagte "und dralle gleichaltrige (atrāb is the plural of tirb) Mägde (kawā‘ib ist der Plural von kā‘ib)". Mehrere islamische Gelehrte erklären, dass sie "grosse, runde Brüste haben werden, die keine Tendenz zum Hängen haben".[21]

Brsts.jpg
  • Schön [13]
  • Weisse Haut [22]
  • 60 Ellen [27.5 Meter] gross [23][22]
  • 7 Ellen [3.2 Meter] breit [22]
  • Durchsichtig bis zum Mark ihrer Knochen [21][13]
  • Ewig jung [19]
  • Gleichaltrige Begleiterinnen [20][24]

Sexuelle Attribute:

  • Unberührt / mit nicht durch Geschlechtsverkehr versehrtem Hymen [25][26]
  • Jungfrauen [27]
  • Sinnlich/vollbrüstig [20]
  • Mit grossen, runden Brüsten, die nicht hängen [21][3]
  • Anregende Vaginas [11]

Persönliche Attribute:

Andere Attribute:

  • Prachtvoll [29]
  • Rein [13]
  • Nicht-menstruierend / nicht-urinierend / nicht-stuhlend und ohne Kinder [21][30]
  • Nie unzufrieden [30]
  • Singen Lobgesang [7]

Authentizität[edit]

Während es vielerlei Quellen gibt, einschliesslich des Koran, die uns gläubigen Männern sagen, dass wir von Jungfrauen erwartet werden, so sind doch viele von uns besorgt über die Authentizität des Konzeptes der 72 Jungfrauen, und sind in der irrigen Meinung, dass es nur eine schwache Referenz auf die exakte Anzahl der ihnen gegebenen Huris gibt. Aber diese Erzählungen sind in Tat und Wahrheit in vielen Hadith-Sammlungen mit unterschiedlichen Authentizitätsstufen zu finden, reichend von hasan (gut) bis zu sahih (authentisch).

Zum Beispiel in der Sunan Ibn Majah, einer der sechs wichtigsten Hadith-Sammlungen,[31] steht in einer hasan (guten)[9] Erzählung, dass jeder Mann, der ins Paradies eingelassen wird, ewige Erektionen erhält und mit 72 Frauen vermählt wird, alle mit libidinösen Sexualorganen.[10] Ähnlich in einem anderen Hadith mit mehreren Erzählern, das als hasan (gut) bewertet wurde, heisst es dass der Märtyrer (shahid) verheiratet werden wird mit zweiundsiebzig al-hoor al-‘iyn verheiratet werden wird.[32][33]

In der Sunan al-Tirmidhi, einer weiteren der sechs wichtigsten Hadith-Sammlungen,[31] heisst es, dass die kleinste Belohnung für Leute des Himmels ein Wohnsitz mit zweiundsiebzig Huris ist.[34] notiert, dass dies kein "schwacher Hadit ist ohne Sanad (Kette von Erzählern)", wie manche behauptet haben.[35] Es wurde bewertet hasan sahih gharib,[9], was bedeutet dass dieser Hadith hasan ist, da er mehrere Erzählerketten aufweist, deshalb ist er sahih, da die Ketten alle authentisch sind und es gharib ist in den Worten, die Imam Tirmidhi erzählte.[36]

Ebenso berichtet in Sunan al-Kubra und Musnad Ahmad ibn Hanbal, sowie als Sahih (authentisch)[9] erklärt von Ibn Abi Shayba, Ibn Hibban, und al-Hakim, ist der Hadith, der sagt, dass im Diener im Paradies verheiratet sein werden mit siebzig Frauen und dass ihnen sexuelle Kraft für hundert gegeben wird.[37]

Orthodoxe muslimische Theologen haben weiteren Hadith erzählt, der uns die genaue Zahl von 72 gibt, wie etwa al-Ghazali, der schrieb, "[Der Prophet sagte,] der niedrigste Rang eines Bewohners des Paradieses wird achtzig Tausend Diener und zweiundsiebzig Ehefrauen haben."[38]

Jungfrauen oder Sultaninen?[edit]

Der falsche Mythos der "weissen Sultaninen" stammt von Christoph Luxenberg, einem modernen Autor, der unter einem Pseudonym schreibt.[39] Seine anti-islamische Behauptung,[40] die beschuldigt wurde, eine "christlich rechtfertigende Agenda" zu haben,[41] ist, dass der Qur'an Auszüge aus christlichen syro-aramäischen Texten des frühen 8. Jahrhunderts enthält, um die Araber zu evangelisieren,[42] und dass das aramäische Wort 'hur' (weisse Traube) falsch übersetzt worden sei von späteren arabischen Kommentatoren in das arabische Wort 'houri' (Jungfrau).[43]

Der Koran beschreibt die physischen Charakteristika der Houri an vielen Orten, und das Lesen der relevanten Verse zeigt, dass Luxenberg's Theorie bezüglich himmlischer weisser Sultaninen fehlerhaft ist.

Sultaninen, welches getrocknete Trauben sind, können keine grossen Augen haben[17] grossen Brüsten,[20] können nicht ihren Blick senken,[25] können nicht als keusch beschrieben werden,[25] oder irgend eine der oben aufgezählten Charakteristika haben. Der Koran sagt weiter, dass Männer mit diesen Houri verheiratet werden.[1] Man kann Männer nicht mit Sultanien oder weissen Trauben verheiraten.

Zusätzlich müsste jemand, der die "72 Sultaninen"-Theorie akzeptiert, ebenfalls akzeptieren, dass der Koran nicht von Allah geschrieben wurde oder dem Propheten Mohammed auf arabisch enthüllt worden war im 7. Jahrhundert, sondern dass er tatsächlich von christlichen Evangelisten auf syro-aramäisch während des 8. Jahrhunderts geschrieben wurde.

Terrorismus[edit]

Selbstmord ist ganz klar verboten im Islam, aber die Erlaubnis für Märtyreroperationen (Istishhad) ist ein ganz anderes Thema, an dem die Gelehrten zerstritten sind.

Beachtliche Gelehrte und Apologeten, wie etwa Shaykh Yusuf Al-Qaradawi, der weltweit meistzitierte unabhängige islamische Jurist,[44] Dr. Zakir Naik, bekannt für seine Befürwortung von "Koranwissenschaft", und Tahir Ashrafi, Vorsitzender des All Pakistan Ulema Council, haben den Einsatz von Selbstmordattentätern im Islam gerechtfertigt.[45][46][47] Meinungsumfragen haben weiterhin gezeigt, dass eine extrem grosse Zahl von Muslimen in der ganzen Welt diese Praktik unterstützen.[44][48][49][50]

Der Koran sagt, dass alle muslimischen Männer, nicht nur Märtyrer, mit Jungfrauen belohnt werden.[27] Allerdings erwähnt der Koran auch, dass jene, die in Allah's Namen(jihad) kämpfen und getötet werden, eine "grosse Belohnung",[51] erhalten, und es gibt auch hasan (gute) Hadithen,[33] die sich auf 72 Jungfrauen als einen der "sieben Segen von Allah" für die Märtyrer beziehen.[32] Dies hat dazu geführt, dass das Konzept der 72 Jungfrauen breit benutzt wird als eine Art, andere Muslime dazu zu bringen, "Märtyreroperationen" für den Islam auszuführen.

Dies kann man beobachten in Palästina, wo der Akt einer Mutter, die ihren Sohn in den Märtyrertod schickt, manchmal als "ihn weg-verheiraten"[52] gesehen wird, und wo das Konzept in den Freitagsgebeten und Musik Videos benutzt wird, die beide auf offiziellen TV-Stationen ausgestrahlt werden.[53][54]. Es wurde sogar im Vereinigten Königreich benutzt, wo, an einem Anlass, muslimmischen Teenagern gesagt wurde, sie sollten sich im Gebrauch von Kalashnikov-Sturmgewehren üben mit dem Versprechen, dass dann 72 Jungfrauen im Paradies auf sie warten, wenn sie als religiöse Märtyrer sterben.[55]

Im Gegensatz zu dem, was der Koran, Hadithen, Gelehrte und Muslime selber sagen, behauptet eine westliche Autorin namens Margaret Nydell in eeinem Buch, welches "Verständnis zwischen heutigen Arabern und Westlern fördert", dass moderne Muslime den Glauben an 72 Jungfrauen auf dieselbe Art betrachen, wie moderne Christen den Glauben daran, dass sie nach dem Tod mit Flügeln und einer Harfe ausgerüstet werden und auf Wolken schweben.[56]

Hingegen diskutieren sowohl der Koran und Mohammed in der Hadith-Literatur das Thema der Jungfrauen, die Männern im Paradies zur Verfügung gestellt werden. Daher, ausser die Bibel, und spezifischer Jesus in den vier Evangelien, sagen den Christen ausdrücklich, dass sie mit Flügeln und einer Harfe ausgerüstet werden bei ihrer Ankunft im Himmel, dann ist diese Behauptung ungenau und irreführend.

Schlussfolgerung[edit]

Das koranische Paradies ist von seiner Natur her sinnlich,[5] und verspricht muslimischen Männern üppige,[20] Jungfrauen[27] gibt aber keine exakte Zahl an. Dies kann keine Fehlübersetzung sein, weil Sultaninen keine grossen Augen haben [17] und auch nicht mit Männern verheiratet werden können.[1]

Die Hadithenliteratur ergänzt den koranischen Text durch Angabe der exakten Zahl von Jungfrauen als 72 und durch eine detaillierte Beschreibung ihrer Charakteristika. Diese Erzählungen sind nicht schwach, sondern unterscheiden sich in ihrer Kraft von gut bis authentisch.[9][33][57]

Es sind uns auch Details angegeben der physischen Attribute, die Männer erhalten, um 72 Jungfrauen standzuhalten, namentlich immer-erigierte penise, die nie erschlaffen[10][11] und die sexuelle Kraft, um 100 zu befriedigen.[37][58][59]

Obwohl es heisst, dass sie "grosse Belohnungen" erhalten werden,[51] und es auch hasan Hadithen gibt,[33] welche von 72 Jungfrauen als eine der "sieben Segnungen von Allah" an die Märtyrer sprechen,[32] so spricht doch der Koran nicht davon, dass diese Jungfrauen eine Belohnung für Jihadisten/Märtyrer sind, sondern dass sie jedem muslimischen Mann zustehen, der ins Paradies eintritt.[27]

Ausgewählte Zitate[edit]

Abu Umama erzählte: "Der Botschafter von Gott sagte, 'Jeder, den Gott ins Paradies einlässt, wird mit 72 Ehefrauen verheiratet; zwei davon sind Houris und siebzig sind aus seiner Erbschaft der [weiblichen] Bewohner der Hölle. Alle werden libidinöse Geschlechtsteile haben und er wird einen immer-erigierten Penis haben.' "
Sunan Ibn Majah, Zuhd (Buch der Abstinenz) 39
Es wird erwähnt von Daraj Ibn Abi Hatim, dass Abu al-Haytham 'Adullah Ibn Wahb erzählte von Abu Sa'id al-Khudhri, der den Propheten Mohammed FSMI sagen hörte, 'Die geringste Belohnung für die Leute des Himmels ist ein Ort, wo achtzigtausend Diener und zweiundsiebzig Houri sind, über ihnen steht ein Dom, dekoriert mit Perlen, Aquamarinen und Rubinen, so breit wie die Distanz von al-Jabiyyah bis San'a.
Al-Tirmidhi, Vol. 4, Ch. 21, No. 2687
Jedesmal, wenn wir mit einer Houri schlafen, finden wir sie als Jungfrau vor. Abgesehen davon erschlafft der Penis der Auserwählten nie. Die Erektion ist ewiglich; Die Empfindung, die du jedesmal beim Liebe machen fühlst, ist unendlich köstlich und ausser dieser Welt, und wenn du das in dieser Welt erleben würdest, so fielest du in Ohnmacht. Jeder Auserwählte [also Muslim] wird siebzig [sic] Houris heiraten, abgesehen von den Frauen, die er auf der Erde heiratete, und alle werden anregende Vaginas haben.
Al-Itqan fi Ulum al-Qur'an, p. 351
Anas sagte, Allah sei ihm gnädig: Der Botschafter Allahs sagte, Segen und Friede sei mit ihm: “Der Diener im Paradies soll mit siebzig Frauen verheiratet sein.” Jemand sagte, “Botschafter Allahs, kann er es tragen?” Er sagte: “Er wird die Kraft von Hundert erhalten.” Von Zayd ibn Arqam, Allah sei ihm wohlgesonnen, als ein ungläubiger Jude oder Christ den Propheten fragte, Segen und Friede über ihn, “Behauptest du, dass ein Mann im Paradies essen und trinken wird??” Er antwortete: “Ja, beim Einen, in dessen Hand meine Seele liegt, und jeder von ihnen wird die Kraft von hundert Männern erhalten für sein essen, trinken, seinen Koitus und sein Vergnügen.”
Sifat al-Janna, al-`Uqayli im Du`afa’, und Musnad von Abu Bakr al-Bazzar
Dies [Qur'an 78:33] bedeutet runde Brüste. Sie meinten damit, dass die Brüste dieser Mädchen voll gerundet und nicht hängend sein werden, weil sie Jungfrauen sein werden, gleichaltrig.
Tafsir Ibn Kathir, Gekürzt, Band 10 Surat At-Tagabun bis ans Ende des Koran, 333-334

Antworten an die Apologeten[edit]

  1. "Der Koran spricht nicht von 72 Jungfrauen, nur die Hadithen"
    Obwohl der Koran die Anzahl der Jungfrauen nicht nennt, so sagt doch Vers 56:36[27], dass muslimische Männer im Paradies mit Jungfrauen belohnt werden. Der Koran beschreibt ihre physischen Attribute, zum Beispiel dass sie grosse Augen (56:22) und grosse Brüste (78:33)[20] und so weiter haben werden. Die tatsächliche Zahl der Houri ist daher ein unwichtiges Thema und 72 ist die Zahl der Houris, die in mehreren Hadithen bestätigt wird. Die Hadithen sind ein wichtiger Teil des Islam und bestimmte Muslime ignorieren sie, weil sie manchmal unangenehme Details über den Islam enthalten. Es gibt viele Hadithen und Koranverse, die über verschiedene Themen sexueller Art reden. Gemäss Sahih Bukhari 1:5:268, der zu den authentischsten Hadithensammlungen gehört, hat Mohammed selber die sexuelle Kraft von 30 Männern erhalten, und so weiter.
  2. "Der 72-Jungfrauen-Hadith wurde als Da'if (schwach) oder Maudu (fabriziert) beurteilt"
    Das ist nicht wahr. Der Hadith von Sunan al-Tirmidhi wurde als hasan sahih gharib eingestuft (ein “schöner, fundierter Einzelketten-Hadith”).[9] Zusätzlich gibt es nicht nur einen "72 Jungfrauen"-Hadith. Wir haben hier Erzählungen zitiert, die sowohl hasan (gut) als auch sahih (authentisch) klassiert sind, und es gibt viele andere.
  3. "Offensichtlich ist dieser Hadith erfunden, unzuverlässig, und/oder er ist eine Lüge"
    Seiehe Antworten zu #1 und #2.
  4. "Der Koran spricht nicht darüber, dass die Zahl Jungfrauen zweiundsiebzig sei"
    Siehe Antwort #1.
  5. "Er spricht über (weisse) Sultaninen, nicht Jungfrauen"
    Das ist ein Mythos, der von Christoph Luxenberg stammt, einem jüngeren Autor mit einem Pseudonym, der keine bekannten Qualifikationen oder Autorität in islamischen Dingen hat, und man hat ihm aus verschiedenen Gründen Fehler nachgewiesen.
  6. "Der Islam verbietet Suizid"
    Ja, es existieren Hadithen, die Suizid verbieten (Selbstmordattentate hingegen sind ein anderes Thema), aber das hat nichts damit zu tun, dass der Islam Frauen verspricht im Paradies für die "Gerechten" (also Muslime).
  7. "Wenn die zweiundsiebzig Jungfrauen etwas grosses wären im Islam, dann würde häufiger darüber geredet."
    Von Frauen als Belohnung im islamischen Himmel wird häufig geredet im Koran, wie durch verschiedene Stellen belegt, wo über ihre Charakteristiken geredet wird. Auch wenn der Koran über ein bestimmtes Thema nur einmal redet, so kann es trotzdem nicht leicht genommen werden, da jedes Wort und jeder Satz im Koran wichtig und den Muslimen heilig ist.
  8. "Die Houri sind für Männer und für Frauen"
    Der Koran spricht ausdrücklich von weiblichen Jungfrauen mit grossen Augen als Belohnung für Männer. Im Gegenteil gibt es keinen einzigen "Frauen-bekommen-Kerle-als-Belohnung"-Vers. Einige geschlechtsneutrale Verse existieren, aber sie sprechen nur von allgemeinen Belohnungen (wie "Begleitung" usw.). Auch, gemäss Shaykh ‘Abd-Allaah ibn Jibreen, der ein führender Kleriker war und Mitglied der Vereinigung erfahrener Kleriker, "Diese Zahl gilt nur für Männer. Eine Frau wird nur einen Ehemann im Paradies haben, und sie wird mit ihm zufrieden sein und wird nicht mehr als das benötigen."[4]
  9. "Die Houri sind nur Diener und nicht für sexuelle Zwecke"
    Wenn das wahr wäre, dann würde Koran 56:36[27] nicht sagen, dass sie Jungfrauen sind und würde nicht erwähnen, dass sie grosse Brüste haben. Ausserdem, auch wenn der Koran dies nicht ausdrücklich sagt, so erwähnen es andere islamische Quellen. Ein Hadith sagt "Der Gläubige wird so und so viel Kraft erhalten im Paradies für Geschlechtsverkehr". Andere Quellen sagen, dass "der Penis der Auserwählten nie erschlafft" und dass die Männer im Himmel die sexuelle Kraft von 100 Männern haben werden.[58][59]

Siehe auch[edit]

Englisch

  • Virgins - A hub page that leads to other articles related to Virgins
  • Numbers of Islam - other number-related facts about Islam

Übersetzungen

Externe Links[edit]

Artikel
Videos
Muslimische Links
Humor

Videos:

Pictures: much to their surprise...

Referenzen[edit]

  1. 1.0 1.1 1.2 "Und so (wird es sein). Und wir werden sie verheiraten mit Schönen mit breiten, hübschen Augen." - Qur'an 44:54
  2. Mehrere Übersetzer wie Hilali-Khan (Noble Quran, übersetzt von Hilali-Khan), Arthur John Arberry, Abdul Daryabadi, Umm Muhammad, Edward Henry Palmer, Ahmed Ali, John Medows Rodwell, Ali Ünal, George Sale, Muhammad Sarwar, und Tahir-ul-Qadri (Quran browser, Qur'an Text/Transliteration 78:33) haben Qur'an 78:33 übersetzt als sich beziehend auf "groß gewachsene", "schwellende" oder "wie Pfirsiche geformte" Brüste.
  3. 3.0 3.1 "Dies [Qur'an 78:33] bedeutet runde Brüste. Damit ist gemeint, dass die Brüste dieser Mädchen schön gerundet sind und nicht herunterhängen, weil sie eben Jungfrauen sein werden, auch altersmäßig." - Ibn Kathir. Tafsir Ibn Kathir, Abridged, Volume 10 Surat At-Tagabun to the end of the Qur'an. pp. 333-334. http://www.tafsir.com/default.asp?sid=78&tid=56825. 
  4. 4.0 4.1 "Diese Zahl gilt nur für Männer. Eine Frau wird nur einen Ehemann haben im Paradies, und sie wird mit ihm zufrieden sein und nicht mehr benötigen als das. Die muslimische Frau – die nicht beeinflusst ist von den Behauptungen jener, die Nachgiebigkeit propagieren und wissen, dass sie nicht wie Männer ist in ihrem Aufbau und ihrer Natur, weil Allah sie so gemacht hat - keinen Widerstand leistet gegen Allahs Regeln oder wütend ist. Vielmehr akzeptiert sie, was Allah für sie entschieden hat. Ihre innere Natur sagt ihr, dass sie nicht mit mehr als einem Mann zur selben Zeit zusammenleben kann. So lange sie also das Paradies betreten hat, wird sie alles haben, was sie begehrt, und daher soll sie nicht streiten über die Vorzüge und Belohnungen, die ihr Herr für sie auserkoren hat, da ihr Herr niemanden ungerecht behandelt.", Shaykh ‘Abd-Allaah ibn Jibreen, "Die Belohnung für das weibliche und männliche Martyrium durch die zweiundsiebzig Huri", Islam Q&A, Fatwa No. 11419 (archived), http://islamqa.info/en/11419 
  5. 5.0 5.1 "Der Koran erwähnt, dass für Bewohner des Paradieses - männlich und weiblich - {auf sie warten ewige Jugendliche} (56:17), {Es werden sie Jugendliche mit ewiger Jugend bedienen, die, wenn du sie siehst, du sie für ausgestreute Perlen halten würdest} (76:19). Wenn das eine gläubige Frau nicht glücklich macht, wie Imam al-Shafi`i zu derjenigen sagte, die nicht von erotischer Poesie berührt ist, "Dann hast du keine Gefühle." Was den gläubigen Mann betrifft, wie einer der Awliya sagte, einige werden ghusl benötigen vom blossen Hören des Verses {gleichaltrige jungbrüstige Mädchen} (78:33). Und wir hartherzige Analphabeten, wir können ihn lesen und lesen ohne Wirkung.", Shaykh Gibril Haddad, "Sex mit Sklaven und Frauenrechte", Living Islam, June 2, 2003 (archived), http://mac.abc.se/home/onesr/f/Sex_w.slaves.a.women.html 
  6. "Ali berichtete, dass der Apostel von Allah sagte, "Im Paradies gibt es einen Markt, in dem es kein Kaufen und Verkaufen gibt, sondern er besteht aus Männern und Frauen. Wenn ein Mann eine Schönheit begehrt, wird er mit ihr Verkehr haben." - Al Hadis, Vol. 4, p. 172, No. 34
  7. 7.0 7.1 "Ein Mann fragte den Propheten: O Gottes Prophet, werden die Insassen des Paradieses Geschlechtsverkehr haben? Er sagte: Jeder von ihnen wird sexuelle Kraft für sieben erhalten, jeder von euch. Der Prophet sagte: Ein Insasse des Paradieses wird fünf hundert Huris haben, viertausend unverheiratete Frauen und achttausend verwitwete Frauen. Jede von ihnen wird ihn umarmen für die Dauer seiner ganzen irdischen Lebenszeit. Er sagte ebenfalls: Es wird Märkte geben im Paradies, auf denen es kein Kaufen und Verkaufen gibt, sondern da werden Männer und Frauen sein. Wenn irgend ein Mann Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben möchte, dann wird er dies sofort tun. Die Huris werden singen im Paradies von göttlicher Reinheit und Gebet - Wir sind die schönsten Huris und wir sind für die ehrenhaften Ehemänner.", Al Ghazzali, "Ihya Uloom Ed-Din (The Revival of the Religious Sciences) Vol. 4", Tod und nachfolgende Ereignisse 430 (archived), http://www.nderf.org/islamic_views_death.htm 
  8. Diese zwei Gärten sind niedriger, nach Kraft und Status, als die zwei vor ihnen, wie im Koran angegeben
  9. 9.0 9.1 9.2 9.3 9.4 9.5 Shaykh Gibril Haddad - Wieviele Ehefrauen wird der Gläubige im Paradies haben? - SunniPath, Question ID:4828, July 3, 2005
  10. 10.0 10.1 10.2 "Abu Umama erzählte: "Gottes Botschafter sagte, 'Jeder, den Gott ins Paradies einlässt wird mit 72 Ehefrauen verheiratet; zwei von ihnen sind Huris und siebzig aus seiner Erbschaft der [weiblichen] Bewohner der Hölle. Alle werden sie libidinöse Sexualorgane haben und er wird einen ewig-erigierten Penis haben.' " - Sunan Ibn Majah, Zuhd (Buch der Abstinenz) 39
  11. 11.0 11.1 11.2 "Jedes Mal wenn wir mit einer Huri schlafen, finden wir eine Jungfrau vor. Abgesehen davon erschlafft der Penis der Auserwählten nie. Die Erektion ist ewig; die Empfindung, die du jedes Mal beim Liebe machen fühlst, ist vollkommen köstlich und nicht von dieser Welt und wenn du es in dieser Welt erleben würdest, so würdest du in Ohnmacht fallen. Jeder Auserwählte (also Muslim) wird siebzig [sic] Huris heiraten, abgesehen von den Frauen, die er auf der Erde geheiratet hat, und alle werden anregende Vaginas haben." - Al-Suyuti, Al-Itqan fi Ulum al-Qur'an, p. 351
  12. "Erzählt Abu Huraira: Allah's Apostel sagte, "Die erste Gruppe von Menschen, die ins Paradies eintreten, werden glitzern wie der Vollmond... Ihre Frauen werden Huris sein ..." - Sahih Bukhari 4:55:544
  13. 13.0 13.1 13.2 13.3 "Erzählt von Abu Huraira: Der Prophet sagte, "Die erste Gruppe (von Leuten), die ins Paradies eintreten, wird (leuchtend) sein wie der Vollmond, und die Gruppe nach ihnen wird (leuchtend) sein wie der hellste Stern am Himmel. Ihre Herzen werden sein wie das Herz eines einzelnen Mannes, da sie keine Feindschaft und Eifersucht unter sich haben werden; jeder wird zwei Frauen der Huris haben, (die so schön, rein, und durchscheinend sein werden, dass) das Mark der Knochen ihrer Beine durch die Knochen und das Fleisch hindurchscheinen wird." - Sahih Bukhari 4:54:476
  14. "Allah's Apostel (Allah's Segen und Frieden sei mit ihm) sagte: Im Paradies gibt es einen Pavillon, gemacht aus einer einzelnen hohlen Perle, sechzig Meilen weit, in jeder Ecke werden Ehefrauen sein, die die anderen in den anderen Ecken nicht sehen; und die Gläubigen werden sie besuchen und genießen." - Sahih Bukhari 6:60:402
  15. 15.0 15.1 15.2 "Und neben ihnen werden keusche Frauen sein, mit zurückhaltenden Blicken, mit grossen Augen (voller Wunder und Schönheit)." - Qur'an 37:48
  16. "Sie werden sich (mit Leichtigkeit) zurücklehnen auf Sesseln (der Würde), in Reihen angeordnet; und wir gesellen uns zu ihnen, mit ihren schönen, grossen und schimmernden Augen." - Qur'an 52:20
  17. 17.0 17.1 17.2 "Und (da sind) hübsche mit breien, schönen Augen,-" - Qur'an 56:22
  18. "Wie unter wohlbehüteten Perlen." - Qur'an 56:23
  19. 19.0 19.1 Al-Tirmidhi, Sunan al-Tirmidhi, hadith: 5638
  20. 20.0 20.1 20.2 20.3 20.4 20.5 "Und hingebungsvolle gleichaltrige Frauen;" - Qur'an 78:33
  21. 21.0 21.1 21.2 21.3 Al-Tirmidhi, Sunan al-Tirmidhi, Vol. 2.
  22. 22.0 22.1 22.2 Al Ghazzali, "Ihya Uloom Ed-Din (The Revival of the Religious Sciences) Vol. 4" (archived), http://www.nderf.org/islamic_views_death.htm. 
  23. Ibn Kathir: Die Belohnung der Gerechten im Danach
  24. Muhammad Asad, Die Botschaft des Koran,Publisher: The Book Foundation; Bilingual edition (December 2003), Language: English, ISBN 1904510000,Chapter (Surah) Al-Waqiah (Das, was geschehen soll)(56):38, Anmerkung 15
  25. 25.0 25.1 25.2 25.3 "Darin werden (Mägde) sein, keusch, zurückhaltenden Blickes, die kein Mann oder Dschinn vor ihnen berührt hat;-" - Qur'an 55:56
  26. "zurückhaltende Begleiterinnen (was ihre Blicke betrifft), in (ansehnlichen) Pavillons;- Denn welche der Gefälligkeiten deines Herrn willst du zurückweisen?- Die kein Mann oder Dschinn vor ihnen berührt hat;-" - Qur'an 55:72-74
  27. 27.0 27.1 27.2 27.3 27.4 27.5 "Dann haben wir sie zu Jungfrauen gemacht" - Qur'an 56:36
  28. Muhammad Asad, Die Botschaft des Koran,Publisher: The Book Foundation; Bilingual edition (December 2003), Language: English, ISBN 1904510000,Chapter (Surah) Sad (38):52
  29. Muhammad Asad, The Message of the Qur'an, Publisher: The Book Foundation; Bilingual edition (December 2003) Language: English, ISBN 1904510000,Chapter (Surah) An-Naba (The Tiding)(78):33, note 16
  30. 30.0 30.1 "Der Prophet sagte: Wenn eine Frau des Paradieses in diese Welt geschaut hätte, dann wäre alles erleuchtet und mit Duft erfüllt. Jedes Haar auf ihrem Kopf ist besser als die Erde und ihre Schätze. Gott sagt: Sie sind wie Eakut und Marjan. Wenn ihre Gesichter in einem Rahmen zu sehen sind, so werden sie klarer sein als Spiegel und die kleinste Juwele darin wird beleuchten was im Himmel und auf der Erde ist. Der Prophet sagte: In der Nacht, in der ich in den Himmel aufgenommen wurde, betrat ich einen Ort im Paradies namens Baidakh, dessen Lagerstätten aus Smaragden und grünen Perlen und rotem Eakut sind. Sie fragten: O Prophet Gottes, Salam zu dir. Ich fragte: O Gibrail, wessen Klang ist da? Er sagte: von den schönen Frauen in den Lagern. Sie erbitten deine Erlaubnis, dich grüssen zu dürfen. So gib ihnen die Erlaubnis. Sie werden sagen: Wir sind hievon erfreut. Wir werden nie unzufrieden sein. Wir werden ewig hier bleiben, wir werden nie abreisen. Dann rezizierte er den Vers: Die schönen Damen, in Lagern versammelt. In einem anderen Vers: Reine Frauen. Muzaher erklärte dies, indem er sagte, dass sie frei sind von Menstruation, Urin, Stuhlgang, Husten und Kindern.", Al Ghazzali, "Ihya Uloom Ed-Din (The Revival of the Religious Sciences) Vol. 4", Death and Subsequent Events 430 (archived), http://www.nderf.org/islamic_views_death.htm 
  31. 31.0 31.1 Shaykh Gibril Haddad, "Verschiedene Themen über Hadithen", Living Islam, April 4, 2003 (archived), http://www.abc.se/~m9783/n/vih_e.html. 
  32. 32.0 32.1 32.2 Es wurde berichtet im Hadith von al-Miqdaam ibn Ma’di Karb, dass der Prophet [Friede und Allahs Segen ruhen mit ihm] sagte: “Der Märtyrer (shaheed) hat sieben Segen von Allaah: Es wird ihm vergeben von dem Moment an, wo sein Blut zuerst vergossen wird; ihm wird sein Platz im Paradies gezeigt; das letzte Gericht wird ihm erspart; und er wird sicher sein am Tag des grössten Terrors (dem jüngsten Tag); auf seinen Kopf wird eine Krone der Würde gesetzt, ein Rubin davon ist besser als diese Welt und alles was darin ist; er wird verheiratet mit zweiundsiebzig al-hoor al-‘iyn; und es wird ihm erlaubt, Fürsprache einzulegen für siebzig seiner Verwandten.” Nach einem anderen Bericht, erhält der Märtyrer sechs Segen von Allah. Nach anderen Berichten (ist die Zahl) sechs, oder neun, oder zehn - erzählt von al-Tirmidhi, der sagte, dass es sich um einen Hasan Hadith handelt. Ebenfalls erzählt von Ibn Maajah in al-Sunan, von Ahmad, von ‘Abd al-Razzaaq in al-Musannaf, von al-Tabaraani in al-Kabeer, und von Sa’eed ibn Mansoor in al-Sunan
  33. 33.0 33.1 33.2 33.3 Shaykh Waleed al-Firyaan, "The six blessings of the martyrs", Islam Q&A, Fatwa No. 8511 (archived), http://www.islam-qa.com/en/ref/islamqa/8511. 
  34. "Es wurde erwähnt von Daraj Ibn Abi Hatim, dass Abu al-Haytham 'Adullah Ibn Wahb erzählte von Abu Sa'id al-Khudhri, der den Propheten Mohammed PBUH sagen hörte, 'Die geringste Belohnung für Menschen im Himmel ist ein Wohnsitz, wo achtzigtausend Diener und zweiundsiebzig Huris sind, über denen ein Dom steht, der mit Perlen, Aquamarinen und Rubinen geschmückt ist, so breit wie die Distanz von al-Jabiyyah nach San'a." - Al-Tirmidhi, Vol. 4, Ch. 21, No. 2687
  35. Nashid Abdul-Khalliq, "Debunking the ‘Suicide for 72 Virgins’ Myth", TheUglyTruth, March 4, 2007 (archived), http://theuglytruth.wordpress.com/2007/03/04/debunking-the-suicide-for-72-virgins-myth/. 
  36. "Imam Tirmidhi (209 - 279 H)", As-Sunnah Foundation of America, February 20, 2012 (archived), http://www.sunnah.org/history/Scholars/imam_tirmidhi.htm. 
  37. 37.0 37.1 "Anas sagte, Allah sei hocherfreut mit ihm: Der Botschafter Allahs sagte, Segen und Friede sei mit ihm: “Der Diener im Paradies soll verheiratet werden mit siebzig Frauen.” Jemand sagte, “Botschafter Allahs, kann er es ertragen?” Und er sagte: “Er wird die Kraft für hundert erhalten.” Von Zayd ibn Arqam, Allah sei ihm wohlgesonnen, wenn ein ungläubiger Jude oder Christ den Propheten, Segen und Friede sei mit ihm, “Behauptest du, dass ein Mann essen und trinken wird im Paradies??” Er antwortete: “Ja, bei dem Einen, in dessen Hand meine Seele ist, und jeder von ihnen wird die Kraft von hundert Männern gegeben in seinem Essen, Trinken, im Koitus, und im Vergnügen.”" - Sifat al-Janna, al-`Uqayli im Du`afa’, und Musnad von Abu Bakr al-Bazzar
  38. "Der Prophet sagte zu einem Mann: O Diener Gottes, wenn du ins Paradies eintrittst, so wirst du erhalten, was du begehrst, woran deine Augen gefallen finden. Der Prophet sagte: Wenn ein Bewohner des Paradieses wünscht, dass ihm ein Sohn geboren wird, so wird er ihn erhalten. Sein Gebärmutteraufenthalt, seine Milchentwöhnung, und seine Jugendzeit werden sich alle gleichzeitig ereignen. Er sagte ebenso: Die Bewohner des Paradieses werden Bart- und Haarlos sein. Ihre Farbe wird weiss sein und ihre Augen mit Kollyrium bemalt. Sie werden jugendliche von 33 Jahren sein. Sie werden sechzig Ellen lang und sieben Ellen breit sein. Er sagte ebenso: Der niedrigste Rang eines Paradiesbewohners wird achtzigtausend Diener und zweiundsiebzig Ehefrauen haben. Kurz, es wird so viel Glückseligkeit im Paradies geben, wie sie noch von keinem Auge gesehen wurde, wie sie noch kein Ohr gehört hat, und wie sie noch kein Herz erdacht hat.", Al Ghazzali, "Ihya Uloom Ed-Din (The Revival of the Religious Sciences) Vol. 4", The Book of Constructive Virtues 431 (archived), http://www.nderf.org/islamic_views_death.htm 
  39. "Christoph Luxenberg", Wikipedia, February 19, 2012 (archived), http://en.wikipedia.org/wiki/Christoph_Luxenberg. 
  40. "Die Syro-Aramäische Lesart des Qur'an", Wikipedia, February 19, 2012 (archived), http://en.wikipedia.org/wiki/The_Syro-Aramaic_Reading_of_the_Koran. 
  41. Richard Kroes, "Missionary, dilettante or visionary? A review of Ch. Luxenberg, Die Syro-Aramäische Lesart des Qur'an", Livius, February 19, 2012 (archived), http://www.livius.org/opinion/Luxenberg.htm. 
  42. Sandro Magister, "Die Jungfrauen und die Sultaninen: Die christlichen Ursprünge des Koran", Chiesa press, March 17, 2004 (archived), http://chiesa.espresso.repubblica.it/articolo/7025?eng=y. 
  43. Alexander Stille, "Revisionistische Historiker argumentieren, dass der Koran falsch übersetzt worden ist", New York Times, March 2, 2002 (archived), http://www.sfgate.com/cgi-bin/article.cgi?file=/chronicle/archive/2002/03/02/MN128985.DTL. 
  44. 44.0 44.1 Faisal Bodi, "Bombing for God (Special report: Israel and the Middle East)", The Guardian, August 28, 2001 (archived), http://www.guardian.co.uk/world/2001/aug/28/comment.israelandthepalestinians. 
  45. Sheikh Yusuf Al-Qaradawi - Palestinian Women Carrying Out Martyr Operations - Islam Online, November 6, 2006
  46. Is Suicide Bombing allowed in Islam? By Dr. Zakir Naik (ein YouTube Video publiziert von PeaceTVUK am 20. September 2008
  47. Abdul Haq Omari, "Pakistan Ulema Permits Suicide Attacks", TOLOnews, March 2, 2013 (archived), http://www.tolonews.com/en/afghanistan/9627-pakistan-ulema-permits-suicide-attacks. 
  48. Michael Freund - Right On: The straightforward arithmetic of jihad - The Jerusalem Post, January 31, 2007
  49. Khalid A-H Ansari, "65% Pakistanis support Osama, says report", Mid Day, March 27, 2004 (archived), http://web.archive.org/web/20040412010339/http://web.mid-day.com/news/world/2004/march/79639.htm. 
  50. "One in eight UK Muslims 'support terrorist attacks'", Scotsman.com, March 15, 2004 (archived), http://www.scotsman.com/news/international/one_in_eight_uk_muslims_support_terrorist_attacks_1_517610. 
  51. 51.0 51.1 "Lass jene (Gläubigen), die das Leben dieser Welt verkaufen für den Kampf für Allah's Sache, - und die getötet werden oder siegreich sind, wir werden ihm eine grosse Belohnung zukommen lassen." - Qur'an 4:74
  52. "Die vorbildliche palästinensische Mutter schickt ihren Sohn in den Märtyrertod, und verheiratet ihn damit weg", Al-Hayat Al-Jadida, January 8, 2012 (archived), http://palwatch.org/main.aspx?fi=565. 
  53. "72 Frauen warten auf den Märtyrer-für-Allah: Sechs Belohnungen, die in Hamas TV-Predigten zitiert werden", Al-Aqsa TV (Hamas), January 1, 2010 (archived), http://palwatch.org/main.aspx?fi=565. 
  54. "Schöne Jungfrauen warten im Paradies auf muslimische Märtyrer" (archived), http://palwatch.org/main.aspx?fi=565.  - Palestinian TV (Fatah), February 7, 2010 (1 min)
  55. Britishe Märtyrer wurden '72 Jungfrauen versprochen' - BBC News, January 23, 2003
  56. Margaret Kleffner Nydell. Understanding Arabs: A Guide for Modern Times. Intercultural Press. p. 109. ISBN 1931930252, 2006. 
  57. Die Anzahl Huris (70 oder mehr) in Jannah für einen Shaheed oder einen Jannathi ist festgelegt je nach Hadith und Buch - Mufti Ebrahim Desai, Ask-Imam, Question No. 7007, October 29, 2002
  58. 58.0 58.1 "Der heilige Prophet sagte: 'Die Gläubigen werden so und so viel Kraft erhalten im Paradies für Geschlechtsverkehr. Es wurde gefragt: O Prophet Allahs! Kann er das? Er sagte: "Er wird die Kraft von hundert Personen erhalten." - Mishkat al-Masabih Buch IV, Kapitel XLII, Paradies und Hölle, Hadith Nummer 24
  59. 59.0 59.1 "Einmal kam ein jüdischer Gelehrter zum Propheten und fragte ihn: Wer wird die Brücke als erstes überqueren? Er sagte: Die armen Flüchtlinge : Der Jude fragte erneut: Wann werden sie ins Paradies eintreten, welche Nahrung wird ihnen als erstes serviert? Er sagte: Gebratene Fishleber. Er fragte erneut: Was wird ihr Frühstück sein? Er sagte: Kühe des Paradieses werden für sie geschlachtet werden. Er sagte: Welches Getränk werden sie bekommen? Er sagte: Sie werden ein Salsabil-Getränk bekommen. Der Jude sagte: Du hast die Wahrheit gesprochen. Einmal fragte ein Jude den Propheten: Glaubst du, dass die Insassen des Paradieses essen und trinken werden? Der Prophet sagte Ja, beim Einen, in dessen Hand mein Leben liegt, jeder von ihnen wird Nahrung, Getränke, und die Kraft von hundert Männern für Geschlechtsverkehr erhalten. Der Jude fragte: Wird er das Bedürfnis haben, Urin und Stuhlgang loszuwerden? Der Prophet sagte: Statt Urin und Stuhl wird Schweiss aus ihnen strömen wie Kampfer und als Resultat davon wird ihr Magen gereinigt sein.", Al Ghazzali, "Ihya Uloom Ed-Din (The Revival of the Religious Sciences) Vol. 4" (archived), http://www.nderf.org/islamic_views_death.htm , Das Buch der konstruktiven Tugenden 429